SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Juni 2017, 04:10 Uhr

Syrien

US-Militär schießt bewaffnete Drohne ab

Offenbar hat eine Drohne des syrischen Regimes auf Soldaten der von den USA angeführten Koalition geschossen. Ein amerikanischer Kampfjet schoss das unbemannte Fluggerät daraufhin ab.

Die USA haben nach eigenen Angaben am Donnerstag eine den syrischen Regierungskräften zugeordnete Drohne abgeschossen. Diese soll zuvor Soldaten der Koalition im Süden des Landes angegriffen haben. Das unbemannte Fluggerät habe in der Nähe einer Stellung von Koalitionskräften, die Partner im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) ausbildeten, einen Angriff geflogen, hieß es in einer Mitteilung des US-Militärs. Daraufhin habe ein US-Kampfjet die Drohne abgeschossen.

Bereits zuvor hätten Koalitionskräfte zwei bewaffnete Fahrzeuge zerstört, die sich Soldaten des Bündnisses in der Deeskalationszone At Tanf genähert hätten. Laut einem Sprecher sei es das erste Mal gewesen, dass das Regime selbst oder ihm treue Truppen in der Region auf die Kräfte der Koalition geschossen hätten.

Es sei Ziel der Koalition, den IS zu schlagen, hieß es in der Mitteilung weiter. "Es ist nicht das Bestreben, das syrische Regime, russische oder mit ihnen verbündete Kräfte zu bekämpfen. Die an den Tag gelegten feindlichen Absichten und Aktionen nahe Koalitions- und Partnerkräften im südlichen Syrien machen uns jedoch weiter besorgt, und die Koalition wird angemessene Schutzmaßnahmen ergreifen."

max/dpa/AP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung