Manipulationsvorwürfe Oppositionsparteien in Tansania erkennen Wahlergebnis nicht an

Die Opposition in Tansania will sich mit der von Fälschungsvorwürfen und Gewalttaten überschatteten Wahl nicht zufrieden geben. Zwei Parteien fordern Neuwahlen - und "endlose friedliche Proteste".
Tansanias Präsident John Magufuli, hier bei der Stimmabgabe, regiert das Land zunehmend mit harter Hand

Tansanias Präsident John Magufuli, hier bei der Stimmabgabe, regiert das Land zunehmend mit harter Hand

Foto: Stringer / AP
fek/AP/Reuters