Terror am Flughafen Moskau trauert um die Anschlagsopfer

Die russische Hauptstadt gedenkt der Opfer des Selbstmordanschlags am Flughafen Domodedowo. Fahnen wurden auf Halbmast gesetzt, Radiostationen spielen Trauermusik, es gibt zahlreiche Gottesdienste. 35 Menschen starben bei dem Attentat, mehr als 100 Verletzte liegen noch in Krankenhäusern.
Blumen am Flughafen Domodedowo: An die Opfer erinnern

Blumen am Flughafen Domodedowo: An die Opfer erinnern

Foto: Sergei Chirikov/ dpa
Anschlag auf Moskauer Flughafen: Chaos, Schrecken, erste Hilfe
Foto: Yuri Kochetkov/ dpa
Fotostrecke

Anschlag auf Moskauer Flughafen: Chaos, Schrecken, erste Hilfe

kgp/dpa