Terror im Irak Viele Tote bei Anschlag auf Marktplatz

Attentat auf einem Marktplatz mitten in Bagdad. Mindestens 17 Menschen wurden getötet und über 45 Personen verletzt, als ein Sprengsatz detonierte, der an einem Motorrad befestigt war.


Bagdad - In Bagdad sind am Freitag 17 Menschen getötet worden, als eine Bombe auf einem Markt für Gebrauchtfahrzeuge explodierte. Der Sprengsatz war nach Angaben der Nachrichtenagentur Aswat al-Irak an einem Motorrad im Innenstadtviertel Nahda angebracht. 45 Menschen erlitten Verletzungen. Der Markt war trotz des Freitagsgebets geöffnet.

Die Zahl der Terroropfer im Irak ist in den vergangenen Wochen wieder angestiegen. Die meisten Anschläge wurden aus Bagdad und der nördlichen Stadt Mossul gemeldet, den einzigen Städten, in denen noch US-Soldaten stationiert sind.

Die rund 134.000 amerikanischen Soldaten sollen sich laut einer Vereinbarung zwischen Washington und der irakischen Regierung bis zum kommenden Dienstag in ihre Stützpunkte außerhalb der Städte zurückziehen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.