Terrorangst FBI warnt vor kleineren Flugzeugen

Wegen des "Memorial Days" am Montag sind an diesem Wochenende viele Amerikaner unterwegs. Die Bundespolizei FBI warnte einmal mehr vor möglichen neuen Terroranschlägen.


Washington - Sicherheitskräfte und Fluggesellschaften im ganzen Land wurden vom FBI aufgerufen, ihr Augenmerk vor allem auf mutmaßliche Teroristen zu richten, die wie am 11. September Passagiermaschinen als Mordwaffen benutzen könnten.

Örtliche Behörden wurden nach Angaben von FBI-Sprecher Steven Berry aufgefordert, besonders "kleinere Flugzeuge" zu überwachen. Er betonte, die jüngste Warnung sei "nichts Neues", sondern lediglich eine "Erinnerung" für die Sicherheitskräfte. An diesem Wochenende gibt es wegen des Gedenktags für gefallene US-Soldaten ("Memorial Day") am Montag besonders regen Reiseverkehr in den USA.

Am Freitag hatte die Nationale Atom-Regulierungsbehörde eine Sicherheitswarnung an alle 103 Atomkraftwerke des Landes ausgegeben, ihre Vorkehrungen gegen mögliche Angriffe zu verstärken. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt. Nach Angaben der Behörde wurden seit dem 11. September bereits zwei Dutzend solcher Warnungen erstellt. Die AKWs seien bereits auf ihrem "höchsten Sicherheitslevel", sagte Behördenchefin Diane Srenci.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.