Thailand Soldat bei Bombenexplosion schwer verletzt

Thailand ist erneut von Bombenangriffen erschüttert worden. Diesmal sollen die Sprengsätze im muslimisch geprägten Süden des Landes explodiert sein. Laut Polizei erlitt ein Soldat schwere Verletzungen.
Soldaten am Tatort

Soldaten am Tatort

Foto: MADAREE TOHLALA/ AFP

In Thailand sind erneut mehrere Bomben detoniert. Nach Angaben der Polizei wurde dabei im Süden des Landes ein Soldat schwer verletzt. Der Sprengsatz sei unterhalb einer Straße in der Provinz Narathiwat explodiert, hieß es.

Das Opfer sei mit dem Motorrad unterwegs gewesen. Sprengstoffexperten brachten den Angaben zufolge eine weitere Bombe zur Explosion. Diese sollte mutmaßlich die Ersthelfer treffen. Die Nachrichtenagentur AP berichtete von einem weiteren verletzten Soldaten.

Drei weitere Explosionen gab es demnach in der Nachbarprovinz Yala. Dort wurde niemand verletzt. Im Süden Thailands kommt es beinahe täglich zu Schießereien oder Detonationen.

In der vergangenen Woche waren binnen 24 Stunden bei einer Reihe von Explosionen im touristisch geprägten Teil Thailands vier Menschen gestorben, Dutzende wurden verletzt.

brk/kev/AFP/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.