Tony Blair "Wir gehen den Weg der Uno"


London - Die Massendemonstrationen in London scheinen Wirkung auf Großbritanniens Premierminister Tony Blair zu haben. Am Sonntag äußerte er "Verständnis" für die Sorgen der Bevölkerung über einen Krieg gegen den Irak. Einen Tag nach der Massendemonstration von 150.000 Menschen in London gegen einen Angriff auf den Irak sagte Blair im BBC-Fernsehen: "Ich verstehe die Bedenken völlig."

Blair sagte, seine Regierung wolle sich beim weiteren Vorgehen gegen den Irak an die Vereinten Nationen halten. "Wir gehen den Weg der Uno. Aber die Uno müssen das Problem auch anpacken und es nicht meiden", sagte Blair.

Die Diskussionen im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen über eine Rückkehr der Uno-Waffeninspekteure dürften allerdings nicht dazu führen, dass das Ziel der Beseitigung von Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen "umgangen" werde, warnte Blair.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.