Folgen der Coronakrise in Südostasien "Es ist totenstill auf Boracay"

Keine Touristen, kein Einkommen: Laut Weltbank könnten elf Millionen Menschen in Südostasien zurück in die Armut fallen. Drei Betroffene, die durch die Coronakrise bereits ihre Jobs verloren haben, berichten.
Aufgezeichnet von Katrin Kuntz
Touristen bei der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha (Archivbild)

Touristen bei der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha (Archivbild)

Foto: 

SOE ZEYA TUN/ REUTERS/

Globale Gesellschaft Pfeil nach rechts
Alle Artikel Pfeil nach rechts
Anafel del Rosaria

Anafel del Rosaria

Foto: privat
Supattarapon Kasikam

Supattarapon Kasikam

Foto: privat
Supattarapon Kasikam als Dragqueen "Dearis Doll" in Bangkok: Auftritt gestrichen

Supattarapon Kasikam als Dragqueen "Dearis Doll" in Bangkok: Auftritt gestrichen

Foto: privat
Reiseführer Sokhom Somrith in Siem Reap

Reiseführer Sokhom Somrith in Siem Reap

Foto: privat

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft