Wegen Unklarheiten beim Brexit Großbritannien nimmt definitiv an Europawahl teil

Lange war offen, ob Großbritannien an der Europawahl teilnimmt. Jetzt ist sicher: Trotz geplantem Brexit sind die Briten dabei und wollen über das EU-Parlament mitentscheiden.
Pro- und Anti-Brexit-Demonstranten

Pro- und Anti-Brexit-Demonstranten

Foto: Alastair Grant/ dpa

Großbritannien wird an der Wahl zum Europäischen Parlament Ende Mai teilnehmen. Das bestätigte der britische Vizepremierminister David Lidington am Dienstag in London. Gewählt wird demnach in Großbritannien am 23. Mai.

Lange war nicht klar, ob Großbritannien an der Europawahl teilnimmt. Selbst im Falle einer Einigung beim Brexit sei die Zeit zu knapp, um die verschiedenen Schriftstücke zu einem solchen Abkommen vor der Wahl am 23. Mai ratifizieren zu können, sagte Lidington.

Die EU hatte Großbritannien eine neue Frist für den EU-Austritt bis zum 31. Oktober eingeräumt. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker rief das Unterhaus auf, dem Austrittsvertrag bis dahin doch noch zuzustimmen.

Ursprünglich war der Brexit bereits für den 29. März geplant. Die EU hatte die Frist jedoch in den April hinein verlängert, weil es ohne erneuten Aufschub und ohne Abkommen voraussichtlich zu dramatischen Folgen für die Wirtschaft und viele Lebensbereiche gekommen wäre.

höh/dpa
Mehr lesen über