Tschad Mindestens 30 Tote bei Selbstmordanschlägen

Drei Selbstmordattentäter haben am Samstag im Tschad mindestens 30 Menschen in den Tod gerissen. Ob die Terrorgruppe Boko Haram dahintersteckt, ist ungewiss. Seitdem sie mehrere Anschläge in der Region verübt hatte, galt der Ausnahmezustand.
hpi/AFP/Reuters/dpa
Mehr lesen über