Tschetschenien Russischer Hubschrauber abgeschossen - vier Tote


Moskau - Beim Absturz eines russischen Hubschraubers in Tschetschenien sind am Dienstag vier Menschen ums Leben gekommen, wie die Nachrichtenagentur Interfax meldete. Die Maschine wurde offenbar abgeschossen. In der Region sei etwa zur gleichen Zeit eine Flugabwehrrakete abgefeuert worden, sagte ein Beamter des Katastrophenschutzes, Alexander Lemeschew.

Der Hubschrauber des Typs Mi-8 gehörte zu den Truppen des russischen Innenministeriums. Er ging in der Nähe des größten Militärstützpunkts in Tschetschenien ab. Der stellvertretende Truppenkommandeur Stanislaw Kawun sagte nach Angaben von Interfax, ersten Informationen zufolge sei der Hubschrauber beim Landeanflug abgeschossen worden. Im August waren bei einem Hubschrauberabschuss in Tschetschenien mindestens 119 Menschen ums Leben gekommen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.