SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

15. August 2016, 07:11 Uhr

Streit nach Putschversuch

Türkischer Außenminister wettert gegen Europa

"Sie demütigen uns": Der türkische Außenminister Cavusoglu greift den Westen in einem Interview scharf an - und warnt vor einem weiteren Putsch.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat in einem Interview seinen Unmut über die Europäische Union zum Ausdruck gebracht. Er zeigte sich enttäuscht, dass sein Land nach dem gescheiterten Putsch nicht mehr Unterstützung von der Europäischen Union erhalten habe. Die Europäer verstünden nicht, dass das türkische Volk "traumatisiert" sei. "Sie demütigen uns, statt der Türkei zu helfen."

Sein Land habe sich wie kaum ein anderes angestrengt, die Bedingungen für einen EU-Beitritt zu erfüllen. "Aber das, was wir jetzt von Teilen der EU erleben, sind ausschließlich Drohungen, Beleidigungen und eine totale Blockade. Ich frage mich: Was haben wir verbrochen? Warum gibt es diese Türkei-Feindlichkeit?", zitiert die "Bild".

In der Debatte um die zugesagte Visafreiheit für Türken erneuerte Cavusoglu seine Forderung, die Vereinbarungen der Flüchtlingsdeals zwischen der EU und der Türkei einzuhalten. "Klar ist: Entweder wenden wir alle Verträge gleichzeitig an, oder wir legen sie alle zur Seite." Der türkische Außenminister forderte erneut auch die Zahlung von drei Milliarden Euro an die Türkei: "Das Geld ist doch nicht für uns, sondern für die Flüchtlinge." Die Türkei trage die Hauptlast aller Länder.

Deutschen Medien warf Cavusoglu "Manipulation und Desinformation" vor. Die Berichterstattung sei gesteuert in eine "Richtung, die nichts mit der Realität in der Türkei zu tun hat".

Die Türkei geht seit dem Putsch hart gegen mutmaßliche Regierungskritiker vor. Zehntausende Anhänger der Gülen-Bewegung wurden festgenommen. Cavusoglu verteidigte das Vorgehen im Interview. "Wir müssen diese Maßnahmen ergreifen, damit es keinen erneuten Putschversuch gibt. Diese Gefahr ist immer noch da."

brk/dpa/Reuters/AFP

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung