Erdogan zu Su-24-Abschuss "Wir wünschten, es wäre nicht passiert"

Der türkische Präsident hat den Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs zum ersten Mal bedauert. Recep Tayyip Erdogan sagte laut Nachrichtenagentur AP, die Türkei sei "aufrichtig betrübt". Zugleich verteidigte er den Abschuss.
Türkischer Präsident Erdogan (am Donnerstag): Will keine Eskalation

Türkischer Präsident Erdogan (am Donnerstag): Will keine Eskalation

Foto: AP/dpa
SPIEGEL ONLINE
fdi/AP