Affäre in der Türkei Erdogan soll Staatsanwalt eingeschüchtert haben

In der türkischen Korruptionsaffäre gibt es neue Vorwürfe gegen Premier Erdogan: Gesandte des Politikers sollen einen Staatsanwalt zur Einstellung der Ermittlungen genötigt haben. Ihm sei mit "schwerwiegenden Folgen" gedroht worden.
Türkischer Premier Erdogan (in Singapur): Neue Vorwürfe aus der Justiz

Türkischer Premier Erdogan (in Singapur): Neue Vorwürfe aus der Justiz

Foto: AP/dpa
jok/AFP