Südosttürkei PKK bekennt sich zu Bombenanschlag in Elazig

Die verbotene Kurdische Arbeiterpartei PKK will für den Selbstmordanschlag in der Stadt Elazig verantwortlich sein. Bei der Bombenattacke wurden drei Menschen getötet und 200 weitere verletzt.
Tatort in Elazig

Tatort in Elazig

Foto: STR/ AFP
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
vek/Reuters/AFP