Türkei Polizei nimmt deutsche Islamisten fest

Türkische Sicherheitskräfte haben in Istanbul ZDF-Informationen zufolge mehrere deutsche Islamisten gefasst. Unter ihnen soll sich auch der von deutschen Behörde gesuchte 24-jährige Thomas U. befinden.


Mainz/Istanbul - Die türkische Polizei griff am Flughafen Istanbul zu: Sicherheitskräfte haben nach Informationen des ZDF mehrere deutsche Islamisten festgenommen. Demnach wurde unter anderem auch der von deutschen Behörden gesuchte 24-jährige Thomas U. zusammen mit seiner schwangeren Frau gefasst. Er sitzt dem "heute-journal" zufolge in Auslieferungshaft.

Das Paar soll gemeinsam mit einem weiteren deutschen Islamisten, der kurz zuvor verhaftet worden sei, nach Deutschland überstellt werden. Von den Behörden in der Türkei gab es zunächst keine Bestätigung. Auch vom Auswärtigen Amt war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Der Deutsche ungarischer Abstammung soll sich seit Herbst 2009 in einem Trainingslager der Taliban aufgehalten und soll aktiv am Kampf gegen afghanische und amerikanische Soldaten beteiligt gewesen sein. Im April 2010 sei er unter dem Namen Hamza al-Majari in einem Propagandavideo der Islamischen Bewegung Usbekistans (IBU) aufgetaucht.

Der Deutsche und seine Frau waren dem ZDF-Bericht zufolge über Iran in die Türkei gereist und wollten mit einem Billigflug nach Kopenhagen fliegen. Von dort wollten sie mit einem Auto nach Deutschland zurückzukehren. Deutsche Behörden hatten Hinweise auf die bevorstehende Rückkehr des mutmaßlichen Terroristen an die türkische Polizei gegeben, die das Pärchen am Flughafen verhaftete. Ihnen wird vorgeworfen, mit gefälschten Pässen gereist zu sein.

Mit Sorge registrieren deutsche Sicherheitsbehörden die steigende Zahl junger Leute, die aus Deutschland in die Terror-Trainingslager an den Hindukusch ziehen, insgesamt 40 seit Anfang 2009. Aber auch von den Heimkehrern gehe eine Bedrohung aus. Die Ermittler prüfen derzeit, ob einige Extremisten gezielt nach Deutschland zurückgeschickt wurden, um hier Terroranschläge zu verüben.

Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, sagte dem ZDF: "Wir gehen davon aus, dass die, die in Ausbildungslagern eine paramilitärische Ausbildung erhalten haben, wenn sie zurückkehren, potenzielle Gefährder sind bei uns in Deutschland. Und dass sie in der Lage sind, Anschläge zu begehen, wie wir es bei der Sauerlandgruppe ja auch erlebt haben. Also wir müssen da sehr auf der Hut sein."

hen/dpa/Reuters



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rolf sternberger 10.09.2010
1. ...
Zitat von sysopTürkische Sicherheitskräfte haben in Istanbul ZDF-Informationen zufolge mehrere deutsche Islamisten gefasst. Unter ihnen soll sich auch der von deutschen Behörde gesuchte 24-jährige Thomas U. befinden. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,716900,00.html
Ob es wohl bald in der Türkei einen Sarrazin geben wird? Auf die Reaktionen aus Deutschland wäre ich zumindest mal gespannt!
Gandhi, 10.09.2010
2. Was denn? Islamisten verhaften Islamisten?
Zitat von sysopTürkische Sicherheitskräfte haben in Istanbul ZDF-Informationen zufolge mehrere deutsche Islamisten gefasst. Unter ihnen soll sich auch der von deutschen Behörde gesuchte 24-jährige Thomas U. befinden. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,716900,00.html
Denn wenn ich in den Blogs , in denen es um Koran-Verbrennungen geht, so lese, dann sind doch alle Moslems Islamisten. Stimmt natuerlich nicht, aber Differenzieren verunmoeglicht halt Pauschalurteile.
Ursprung 10.09.2010
3. Gut fuer die Restmenscheit
Sieht nach unterschiedlichen politischen Gruppen innnerhalb der Tuerkei aus, die mit Deckung vorhandenen Rechstsystems in der Tuerkei auch mal einen gut publizikablen Kontrapunkt vielleicht sogar gegen Erdogan setzen wollten. Solang es hilft, gewaltbereite Extremisten jeden Couleurs rechtzeitig zu neutralisieren, ist das ein Gewinn fuer alle Restmenschen auf der Welt.
dreidon 10.09.2010
4. Johari-Fenster
Es gibt Dinge, die ich selber über mich weiß und die andere über mich wissen. Dann - Dinge, die ich selber über mich weiß, die aber andere über mich nicht wissen. Drittens gibt es Dinge, die ich über mich selber nicht weiß, die aber andere über mich wissen. Schließlich gibt es noch Dinge, die ich weder selber über mich weiß noch andere über mich wissen. Wenn ich über etwas schreibe, kann ich nur das schreiben, was ich weiß. Am meisten weiß ich zu meinem Thema dann, wenn ich so viel wie möglich über mich selber weiß. Und über die Werkzeuge, mit deren Hilfe ich dahin gelange, dass ich so viel wie möglich über mich selber weiß.
seinsfeld 11.09.2010
5. Verständnisslosigkeit
Ich kann immer noch nicht verstehen, wie gebürtige Deutsche sich so radikalisieren können. Wir sollten schnellstens diese Mechanismen untersuchen, und Gegenmassnahmen einleiten. Gut das solche Leute schon in der Türkei abgefangen werden konnten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.