Präsidentenbeleidigung in der Türkei Wer schreibt, landet im Knast

Wenn man bei Google auf Türkisch die Wörter "Dieb" und "Mörder" eingibt, bekommt man die Begriffe "Erdogan" und "AKP" vorgeschlagen. Weil ein Redakteur darüber berichtete, drohen ihm bis zu vier Jahre Haft wegen Präsidentenbeleidigung.
Journalist Erem: "In Wahrheit geht es darum, uns einzuschüchtern"

Journalist Erem: "In Wahrheit geht es darum, uns einzuschüchtern"

Foto: Hasnain Kazim