Erdoğan nimmt Messengerdienst ins Visier Türkische »Whatsappokalypse«

Wegen neuer Nutzerbedingungen hat sich Erdoğan von WhatsApp abgewandt. Millionen Menschen taten es ihm gleich. Kritiker fürchten jedoch, dass die türkische Alternative Ankara die Überwachung leichter macht.
Blick aufs Smartphone: Erdoğan rät seinen Landsleuten, künftig nur noch heimische Messengerdienste zu nutzen (Archivbild)

Blick aufs Smartphone: Erdoğan rät seinen Landsleuten, künftig nur noch heimische Messengerdienste zu nutzen (Archivbild)

Foto: 

PATRICK DOMINGO/ AFP

»Die türkischen Behörden möchten offensichtlich einfach und zentral auf die Benutzerdaten zugreifen können«

Yaman Akdeniz, türkischer Internetexperte