Flüchtlingskrise Türkei will von EU drei Milliarden Euro mehr

In der Flüchtlingskrise fordert die Türkei nach den Worten von EU-Parlamentschef Martin Schulz bis 2018 weitere drei Milliarden Euro.
Türkischer Regierungschef Ahmet Davutoglu (M.), Martin Schulz (l.), Kommissionschef Juncker und EU-Ratschef Tusk

Türkischer Regierungschef Ahmet Davutoglu (M.), Martin Schulz (l.), Kommissionschef Juncker und EU-Ratschef Tusk

Foto: POOL/ REUTERS
cht/dpa/AP