Nach Rettungsaktion Tunesien verwehrt Boot mit Flüchtlingen Zugang zu Hafen

Die "Maridive 601" möchte in Tunesien anlegen, doch das Land lehnt ab. Das ägyptische Schiff hatte Ende Mai 75 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet, einige von ihnen sind krank.
Flüchtlinge an Bord der "Maridive 601"

Flüchtlinge an Bord der "Maridive 601"

Foto: Privat
Flüchtlinge an Bord der "Maridive 601"

Flüchtlinge an Bord der "Maridive 601"

Foto: Privat
irb/AFP