TV-Duell Blitzumfragen sehen Obama als klaren Sieger

Barack Obama wirkte intelligenter, sympathischer, näher an den Menschen und ist somit klarer Sieger im TV-Duell mit John McCain - das haben zumindest die Blitzumfragen von zwei amerikanischen TV-Sendern ergeben.


Washington - US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama hat seinen Kontrahenten John McCain im TV-Duell laut Blitzumfragen hinter sich gelassen: In einer CNN-Umfrage erklärten 51 Prozent der Befragten, Obama habe seine Aufgabe im besser gemeistert als McCain; umgekehrt erklärten dies 38 Prozent. Obama galt den meisten Befragten als intelligenter, sympathischer und näher an den Problemen der Menschen. Sechs von zehn Befragten erklärten, beide Kandidaten hätten sich besser präsentiert als erwartet, und 70 Prozent sagten, beide hätten bewiesen, dass sie das Zeug zum Präsidenten hätten.

In einer Erhebung des Senders CBS sahen von denjenigen, die sich nicht bereits auf einen Kandidaten festgelegt hatten, 39 Prozent den Demokraten Obama als Sieger der TV-Debatte, 24 Prozent hielten den Republikaner McCain für den Gewinner, 37 Prozent sprachen von einem Unentschieden. Die Zahl der Befragten, die erklärten, Obama verstehe ihre Probleme, war doppelt so hoch wie die Zahl derjenigen, die das über McCain sagten. 70 Prozent erklärten, McCain sei bereit, Präsident zu werden. Von Obama sagten das 60 Prozent. Während sich der Wert für McCain nicht änderte, bedeuteten die 60 Prozent für Obama einen Anstieg von immerhin 16 Prozentpunkten.

tno/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.