Uno-Bericht zur Ukraine Separatisten sollen auf fliehende Zivilisten geschossen haben

Bei den Kämpfen in der Ostukraine sind seit April knapp 2600 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet die Uno. Sie wirft in erster Linie den Separatisten schwere Menschenrechtsverletzungen vor - aber auch Regierungstruppen.
Prorussische Separatisten in der Ostukraine: Wachsende Zahl ziviler Opfer

Prorussische Separatisten in der Ostukraine: Wachsende Zahl ziviler Opfer

Foto: MAXIM SHEMETOV/ REUTERS
fab/dpa/Reuters