Reaktion auf Putin Selenskyj will Russen die Staatsbürgerschaft der Ukraine verleihen

Wie du mir, so ich dir: Wladimir Putin will allen Ukrainern den Zugang zu russischen Pässen erleichtern. Wolodymyr Selenskyj, der neue Staatschef in Kiew, hat eine Antwort parat.

Wolodymyr Selenskyj
AP Photo/Vadim Ghirda

Wolodymyr Selenskyj


Der künftige ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj will Russen die Möglichkeit geben, die Staatsbürgerschaft der Ukraine zu erwerben. Er reagiert damit auf ein ähnliches Verhalten von Russland.

"Wir werden die ukrainische Staatsbürgerschaft Vertretern aller Völker geben, die unter autoritären und korrupten Regimen leiden. In erster Linie Russen, die heute wohl am meisten leiden", sagte Selenskyj am Sonntag in Kiew. Im Unterschied zu Russland gebe es in der Ukraine die Meinungsfreiheit, freie Medien und freies Internet. "Daher wissen wir wunderbar, was der russische Pass wirklich gewährt."

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte vor wenigen Tagen ein Dekret unterschrieben, wonach Ukrainer mit ständigem Wohnsitz in "einzelnen Kreisen" der ostukrainischen Gebiete von Donezk und Luhansk in einem "vereinfachten Verfahren" russische Staatsbürger werden. Am Samstag sagte der Kremlchef, er spiele mit dem Gedanken, dieses Angebot auf alle Ukrainer auszuweiten. Selenskyj sagte, er rechne nicht damit, dass viele Ukrainer auf Putins Offerte eingehen würden.

Die Ukraine hatte ihrerseits unter dem scheidenden Präsidenten Petro Poroschenko ihre Staatsbürgerschaft großzügig vor dem Eintritt in den Staatsdienst verliehen. So wurde der ehemalige georgische Präsident Michail Saakaschwili eingebürgert, bevor Poroschenko ihn zum Gouverneur von Odessa ernannte. Später entzog Poroschenko diese Saakaschwili wieder und ließ ihn abschieben.

syd/dpa/Reuters

insgesamt 135 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ray8 28.04.2019
1. guter Move!
SO muss man Putin gegenübertreten! Nicht so kleinmütig wie Merkel und Konsorten.
archi47 28.04.2019
2. kluge Antwort
Putin wird allerdings nicht erfreut sein. Er lebt nach seiner Devise : Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe.
checkitoutple 28.04.2019
3. Na da könnte Putin seinen Meister gefunden haben
Clevere Reaktion.
archivdoktor 28.04.2019
4. Super
Der Mann ist echt cool! Wie du mir, so ich dir - gefällt mir! Kann mir auch vorstellen, dass es Hunderttausende Russen gibt, die lieber in der Ukraine als in RUS leben möchten. Da wird sich der Moskauer Zar echt wundern.....
verka 28.04.2019
5. hahaha
So ist es mit einem Komiker als Politiker. Anstatt sich mit Hass und Drohung zu begegnen, reagiert er mit einem (deeskalierenden) Witz. Hoffentlich führt es dazu, dass die beiden ins Gespräch kommen und endlich wieder Frieden herrscht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.