Ukraineaffäre Vizepräsident Pence soll Kongress weitere Dokumente liefern

Die US-Demokraten sammeln in der Ukraineaffäre weiteres belastendes Material gegen Präsident Trump. Nun soll auch der Vizepräsident daran mitwirken - sonst droht ihm eine Strafe.
US-Vizepräsident Mike Pence: Demokraten fordern Informationen zu zwei Telefonaten mit dem ukrainischen Präsidenten.

US-Vizepräsident Mike Pence: Demokraten fordern Informationen zu zwei Telefonaten mit dem ukrainischen Präsidenten.

Foto: Matt York/AP
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
fek/dpa/AFP