Umstrittenes Gesetz Ungarn will Medien-Knebel wieder lockern

Die Tadel zeigen Wirkung: Ungarns Regierung, die mit einem neuen Mediengesetz kürzlich die Kontrolle über Journalisten verschärft hat, lenkt nach Kritik aus Brüssel ein. Premier Orbán kündigte an, eine Überprüfung durch die EU zu akzeptieren - allerdings formulierte er gleich Bedingungen.
Ungarischer Premier Orbán: "Nicht mit zitternden Knien auf das westliche Echo reagieren"

Ungarischer Premier Orbán: "Nicht mit zitternden Knien auf das westliche Echo reagieren"

Foto: THIERRY CHARLIER/ AFP
kgp/Reuters