Ungarn Extremisten starten neue Gewaltwelle gegen Roma

Die Lage im ungarischen Dorf Gyöngyöspata spitzt sich zu: Dutzende Rechtsradikale fuhren "als Verstärkung" in den Ort, die Extremisten warfen Steine auf Häuser von Roma-Bewohnern. Es gab wieder Schlägereien und Verletzte, hundert Roma sind erneut auf der Flucht.
Verletzter Mann in Gyöngyöspata: Rechtsradikale marschieren gegen Roma auf

Verletzter Mann in Gyöngyöspata: Rechtsradikale marschieren gegen Roma auf

Foto: REUTERS/ MTI
lgr/dpa