Kritik an Orbán-Regierung Amnesty prangert Misshandlung von Flüchtlingen in Ungarn an

Flüchtlinge in Ungarn würden grundlos monatelang eingesperrt, geschlagen oder von Hunden attackiert: Das berichtet Amnesty International - und kritisiert die Migrationspolitik von Viktor Orbán scharf.
Grenzzaun zwischen Ungarn und Serbien

Grenzzaun zwischen Ungarn und Serbien

Foto: Sandor Ujvari/ AP
aar/dpa