Umstrittenes Projekt Ungarn beginnt Bau von Nazi-Besatzungsdenkmal

Kurz nach seiner Wiederwahl setzt Ungarns Premier Orbán ein ideologisches Zeichen. Der Bau des von Historikern und jüdischen Verbänden kritisierten Denkmals zur deutschen Besatzungszeit in Budapest hat begonnen. Die Opposition ruft zum Protest.
Ungarns Regierungschef Orbán: Jüdische Verbände boykottieren Holocaust-Gedenkjahr

Ungarns Regierungschef Orbán: Jüdische Verbände boykottieren Holocaust-Gedenkjahr

Szilard Koszticsak/ dpa
syd/dpa