Uno-Menschenrechtskommission Zorn über Persilschein für russische Tschetschenien-Politik

Der russischen Regierung bleibt das zweite Jahr in Folge ein Tadel der Uno-Menschenrechtskommission zur Lage in Tschetschenien erspart. Die EU hatte eine solche Rüge verlangt. Deutsche Menschenrechtspolitiker sind schockiert.
Von Holger Kulick