Uno-Streit um Wahlbetrug in Afghanistan "Ich weiß, Lügen sind kontraproduktiv"

Ein Streit über den Umgang mit Wahlfälschungen kostete Peter Galbraith, ehemals stellvertretender Chef der Uno-Mission in Kabul, den Job. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE spricht er über Lügen, Diplomaten-Krankheiten und die düstere Zukunft eines Landes am Scheideweg.
Das Interview führte Susanne Koelbl