Unruhen vor der Wahl Wieder Randale in Nordengland

Zwei Tage vor den Wahlen in Großbritannien hat es erneut Krawalle in Nordengland gegeben. In Leeds kam es zu heftigen Zusammenstößen zwischen asiatischen Jugendlichen und der Polizei.


Polizisten stehen in Leeds den Randalierern gegenüber
DPA

Polizisten stehen in Leeds den Randalierern gegenüber

Leeds - Zwei Polizisten wurden bei den Krawallen verletzt. Laut Polizeiangaben haben bis zu 300 meist asiatische Jugendliche in einem heruntergekommenen Vorort von Leeds Brandsätze geworfen. Die Aufrührer hätten Absperrungen und 25 Autos in Brand gesetzt, sagte ein Augenzeuge. Die Polizei sprach von einem "geplanten Angriff" auf die Sicherheitskräfte. Einige Personen seien verhaftet worden. Die BBC berichtete, nach Darstellung von Bewohnern seien die Krawalle durch die "gewaltsame Festnahme" eines asiatischen Mannes zwei Tage zuvor ausgelöst worden.

Vergangene Woche war es in der nordenglischen Stadt Oldham drei Nächte lang ebenfalls zu Auseinandersetzungen zwischen asiatischen Jugendlichen und Polizei gekommen. In dem Ort, der südwestlich von Leeds liegt, hatte es zuvor Auseinandersetzungen zwischen weißen und asiatischen Gruppen gegeben.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.