US-Gesundheitsreform "Obama steht noch eine aggressive Option offen"

Der Gipfel im Weißen Haus soll der Opposition die umstrittene Gesundheitsreform schmackhaft machen. Doch die Trennlinien zwischen Amerikas Parteien sind zu scharf für einen Kompromiss, sagt der Politologe Norman Ornstein im SPIEGEL-ONLINE-Interview. Barack Obama bleibt ein letzter Trumpf.
Gipfel im Weißen Haus: Verhandlungen mit dem politischen Gegner
Pablo Martinez Monsivais/ AP

Fotostrecke

Gipfel im Weißen Haus: Verhandlungen mit dem politischen Gegner

Das Interview führte Gregor Peter Schmitz