US-Granate trifft Journalistenhotel Blutbad im 15. Stock

US-Truppen haben das Hotel "Palestine" in Bagdad beschossen, in dem derzeit fast alle ausländischen Medienvertreter untergebracht sind. Zwei Journalisten wurden bei dem Angriff getötet, drei weitere zum Teil schwer verletzt. Die US-Soldaten vermuteten in dem Hotel angeblich irakische Heckenschützen.
Mehr lesen über
Verwandte Artikel