US-Militär Bush nominiert neuen Generalstabschef

Der 59-jährige Marinegeneral Peter Pace soll neuer Generalstabschef der USA werden. Präsident George W. Bush nominierte ihn heute als Nachfolger von Richard Myers.


General Pace: Enger Vertrauter von Rumsfeld
AFP

General Pace: Enger Vertrauter von Rumsfeld

Washington - Pace war bislang Stellvertreter von Myers, der voraussichtlich am 30. September nach vier Jahren als Generalstabschef in den Ruhestand treten wird. Pace Bestätigung im Senat gilt als sicher. Er wird der erste General der Marineinfanterie (Marine Corps) auf diesem Posten. "Er kennt den Job gut", sagte Bush während der Nominierungszeremonie im Weißen Haus.

Bush sprach von einer seiner wichtigsten Nominierungen. Die Feinde der Freiheit würden besiegt und die Sicherheit der US-Bürger für Generationen gesichert, sagte der Präsident. "Dies ist eine große Aufgabe, selbst in Friedenszeiten." Pace werde mit seiner "Weisheit und Entschiedenheit" die Umwandlung der Streitkräfte vorantreiben.

Als US-Marine diente Pace unter anderem im Vietnam-Krieg sowie während der Somalia-Krise 1992/93. Er gilt als enger Vertrauter von US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld. Seit 2001 war er Vize-Generalstabschef und damit an der Führung der Kriege im Irak und in Afghanistan beteiligt. Pace wurde im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren und wuchs in New Jersey auf. Er durchlief die Ausbildung an der US-Marineakademie und diente im Vietnamkrieg.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.