Russische Trolle im US-Wahlkampf US-Senat befragt Facebook, Twitter und Google

Welche Rolle spielten Facebook, Twitter und Co. im US-Wahlkampf 2016? Vor dem Senat haben Juristen der Firmen über eine mögliche russische Einflussnahme auf ihren Plattformen gesprochen - und Probleme eingeräumt.
Colin Stretch (Facebook), Sean Edgett (Twitter) und Richard Salgado (Google)

Colin Stretch (Facebook), Sean Edgett (Twitter) und Richard Salgado (Google)

Foto: Andrew Harnik/ AP
apr/dpa