Verstoß gegen Menschenrechte USA bekennen sich vor Uno zu Folter nach 9/11

Die USA haben sich vor einem Uno-Ausschuss dazu bekannt, nach dem 11. September 2001 Foltermethoden eingesetzt zu haben. Das Gremium hielt der US-Delegation zudem vor, noch immer illegale Methoden anzuwenden.
Amerikanischer Uno-Gesandter Keith Harper: Reue in Genf

Amerikanischer Uno-Gesandter Keith Harper: Reue in Genf

Foto: FABRICE COFFRINI/ AFP
mxw/dpa/AFP