Machtwechsel in Afghanistan USA hoffen auf schnelles Sicherheitsabkommen mit Kabul

Nach monatelangem Streit hat Afghanistan ein neues Staatsoberhaupt. Nun hoffen die USA, dass Ashraf Ghani das Sicherheitsabkommen unterzeichnet, das sein Vorgänger abgelehnt hatte. Es geht um den Verbleib von 10.000 US-Soldaten.
Abdullah und Ghani: Die beiden bilden eine Regierung der nationalen Einheit

Abdullah und Ghani: Die beiden bilden eine Regierung der nationalen Einheit

Foto: Jawad Jalali/ dpa
vet/dpa/AFP