Zusage von Joe Biden USA liefern F-35-Tarnkappenjets an Israel

Die politischen Beziehungen zwischen den USA und Israel waren schon mal besser, aber das ändert nichts an der militärischen Zusammenarbeit. US-Vize Joe Biden hat die Lieferung von hochmodernen F-35-Kampfjets versprochen.
F-35-Jet beim Bombenabwurf: "Unser bestes Stück"

F-35-Jet beim Bombenabwurf: "Unser bestes Stück"

Foto: HANDOUT/ REUTERS

US-Vizepräsident Joe Biden hat am israelischen Unabhängigkeitstag die Verpflichtung seines Landes für den Schutz des jüdischen Staates betont. Die USA würden gewährleisten, dass Israel allen anderen Ländern im Nahen Osten militärisch überlegen sei, versprach Biden bei einem Empfang der israelischen Botschaft in Washington.

Konkret sagte Obamas Vize die Lieferung des modernsten Mehrzweck-Kampfflugzeugs aus amerikanischer Produktion zu. "Im nächsten Jahr werden wir F-35-Kampfjets an Israel liefern, unser bestes Stück. Damit ist Israel das einzige Land im Nahen Osten, die dieses Flugzeug der fünften Generation erhält", sagte Biden.

Der Auftritt sollte die angespannten Beziehungen zwischen der US-Regierung und Israels Führung um Benjamin Netanyahu ein wenig verbessern. Israels Premier hatte zunächst gegen den Willen Obamas in einer Rede vor dem Kongress vor einem Atomabkommen mit Iran gewarnt. Nachdem sich Teheran mit den fünf Uno-Vetomächten und Deutschland auf einen Kompromiss geeinigt hatte, bezeichnete Netanyahu die Übereinkunft als schlechtes Abkommen, das Israels Überleben gefährde.

Biden warb vor israelischen Vertretern in Washington noch einmal für die Atomvereinbarung. Wenn Teheran dagegen verstoße, lägen alle Optionen auf dem Tisch, sagte der Vize-Staatschef und schloss damit auch einen Militärschlag mit ein.

Die Unstimmigkeiten zwischen Washington und Jerusalem spielte Biden herunter: "Wir sind wie eine Familie. Manchmal treiben wir uns gegenseitig in den Wahnsinn, aber wir lieben uns und wir schützen uns."

Israel hatte 2010 den Kauf von 19 F-35-Jets im Gesamtwert von 2,75 Milliarden Dollar vereinbart und im Februar dieses Jahres 14 weitere Flugzeuge von Lockheed Martin bestellt. Die ersten beiden Tarnkappenjets sollen bis Ende 2016 in Israel eintreffen, die gesamte Bestellung soll bis 2021 abgewickelt werden.

syd/AP/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.