Anti-Rassismus-Proteste in den USA Polizei räumt "autonome Zone" in Seattle

Im Zuge der Anti-Rassismus-Proteste in den USA hatten Demonstranten mehrere Straßenzüge mitten in Seattle besetzt. Zuletzt kam es dort jedoch zu gewaltsamen Vorfällen. Die Polizei reagierte mit Räumung.
Besucher der besetzten Zone "Capitol Hill Occupied Protest" in Seattle

Besucher der besetzten Zone "Capitol Hill Occupied Protest" in Seattle

Foto: 

Ted S. Warren/ AP

mes/dpa/AP