USA Republikanischer US-Senator wegen Korruption verurteilt

Er wird aus dem Wahlkampf aussteigen oder als verurteilter Straftäter weiter machen müssen: US-Senator Ted Stevens ist der Korruption für schuldig befunden worden. Der dienstälteste Republikaner im Senat tritt erneut im Bundesstaat Alaska an.


Hamburg/Washington - Peinlicher Rückschlag für die Partei von John McCain: Rund eine Woche vor den Wahlen in den USA ist der republikanische Senator Ted Stevens wegen Korruption verurteilt worden. Der Politiker aus Alaska wurde für schuldig befunden, den US-Senat über die kostenlose Renovierung seines Hauses und andere Geschenke eines reichen Öl-Unternehmers angelogen zu haben.

Stevens, 84, ist der republikanische Senator mit der längsten Amtszeit. Er gehört dem Haus seit 40 Jahren an. Ihm droht jetzt eine Haftstrafe.

Der Republikaner, der sich am 4.November zur Wiederwahl stellen wollte, muss jetzt entweder aus dem Rennen aussteigen oder seinen Wahlkampf als verurteilter Straftäter fortsetzen.

Aus Alaska kommt auch die republikanische Vize-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin. Allerdings hatte sich die Gouverneurin des Bundesstaat schon vor Jahren von Stevens distanziert.

flo/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.