Annäherung USA haben Kuba von der Terrorliste gestrichen

Nach 33 Jahren haben die USA Kuba nun von der Terrorliste gestrichen. Der Schritt ist Teil der jüngsten Annäherung beider Staaten nach jahrzehntelanger Eiszeit.


Im Zuge der historischen Annäherung beider Staaten haben die USA einen wichtigen Schritt vollzogen: Kuba steht nun - nach 33 Jahren - nicht mehr auf der amerikanischen Liste staatlicher Unterstützer des Terrorismus. Das teilte das US-Außenministerium am Freitag in Washington mit.

Bereits im April hatte US-Präsident Barack Obama diesen Schritt angekündigt. Er folgt auf eine Annäherung der beiden Staaten: Mitte Dezember hatten die Regierungen überraschend verkündet, ihre diplomatischen Beziehungen zu normalisieren.

Auf der Terrorliste der USA stehen derzeit Iran, Syrien und der Sudan. Kuba war 1982 auf die Liste gesetzt worden, weil es "bewaffnete Revolutionen" und terroristisch agierende Gruppen gefördert habe, etwa Mitgliedern der baskischen Untergrundorganisation ETA und der kolumbianischen Guerillagruppe FARC Unterschlupf zu gewähren. Durch den Schritt wurde Kuba von Waffenlieferungen und Wirtschaftshilfen ausgeschlossen.

Kuba hatte in Gesprächen mit US-Vertretern immer wieder darauf gedrängt, von der Liste gestrichen zu werden. Obama hatte zudem den Kongress aufgerufen, ein Ende der Kubasanktionen zu beschließen. Die über 50-jährige Politik der Isolation der sozialistischen Karibikinsel sei gescheitert.

vek/dpa/AP



insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
yxyz 29.05.2015
1. Nur drei?
Mir fielen auf anhieb mehrere Staaten ein, die Terrorismus unterstützen, darunter sogenannte Verbündete und EU-Beitrittskandidaten.
nütztnichts 29.05.2015
2. Das ist doch schön.
Vielleicht sollten die jetzt ihre bisherigen Freunde und Partner auf diese Terrorliste setzen: Saudi-Arabien, Katar, Bahrain, Kuwait und Israel kann man sicherlich auch den einen oder anderen Gewaltakt vorwerfen.
derandersdenkende, 29.05.2015
3. Ist ja Klasse!
Nun die entscheidende und wirklich wichtige Frage, hat dies Kuba mit den USA auch getan? Ich hoffe nicht. Denn noch immer sind die USA in fast allen staatsterroristischen Auswüchsen verstrickt, die weltweit geschehen! Die Achtung vor Unabhängigkeit und Selbstbestimmung geht ihnen völlig ab. Anstelle dessen steht das Diktat, daß je nach Lage durch Folter untermauert wird!
wi_hartmann@t-online.de 29.05.2015
4. USA und Terrorliste
Es handelt sich doch wohl um einen Witz der US-Regierung. Die kubanische Regierung sollte prüfen die USA von der Terrorliste gegenüber Kubas (Schweinebucht usw.) zu streichen.
merkur08 29.05.2015
5. Man hat auf der Liste noch ein paar Kandidaten vergessen
Die Linkspartei, die Grünen und Greenpeace für ihren Ökoterrorismus. Soweit ich das richtig gelesen habe ist die Erderwärmung seit 18 Jahren gestoppt. Die Energiewende kostet uns neben den bisherigen 500 Milliarden wohl etliche Tausend Arbeitsplätze, die dann wohl in Osteuropa wieder aufgebaut werden. Und ob die Erderwärmung und der Klimawandel nicht natürliche Ursachen haben könnten?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.