Prozession über Brücke in Selma Die USA verabschieden sich von John Lewis

Der Sarg des verstorbenen John Lewis ist am Sonntag über jene Brücke gefahren worden, an der dieser während eines Bürgerrechtsmarschs 1965 schwer verletzt worden war. Die Trauerfeierlichkeiten gehen im Kapitol weiter.
Die Brücke ist nach dem Ku-Klux-Klan-Führer Edmund Pettus benannt, inzwischen gibt es eine Petition, sie nach Lewis zu benennen

Die Brücke ist nach dem Ku-Klux-Klan-Führer Edmund Pettus benannt, inzwischen gibt es eine Petition, sie nach Lewis zu benennen

Foto: 

ERIK S LESSER/EPA-EFE/Shutterstock

Menschen nehmen in Selma Abschied von John Lewis

Menschen nehmen in Selma Abschied von John Lewis

Foto: DAN ANDERSON/EPA-EFE/Shutterstock
Während der Prozession waren rote Rosenblätter auf der Brücke verstreut worden - in Erinnerung an den Bloody Sunday.

Während der Prozession waren rote Rosenblätter auf der Brücke verstreut worden - in Erinnerung an den Bloody Sunday.

Foto: ELIJAH NOUVELAGE/ REUTERS
ngo/AFP