USA Umstrittener Senator Helms hört auf

Einer der umstrittensten Politiker der USA beendet seine Karriere. Der erzkonservative republikanische Senator Jesse Helms tritt bei der nächsten Wahl nicht mehr an.


Tritt ab: Jesse Helms
AFP

Tritt ab: Jesse Helms

Washington - Helms, 79, ist seit fast 30 Jahren einer der einflussreichsten Politiker in Washington. Seine Entscheidung, für die kommende Legislaturperiode nicht mehr zu kandidieren, wollte er am Mittwochabend in seinem Heimatstaat North Carolina im Fernsehen bekannt geben.

Helms, Senator seit 1972, bestimmte die amerikanische Außenpolitik besonders als Vorsitzender des mächtigen Außenpolitischen Ausschusses im Senat seit 1995 maßgeblich mit. Wegen seiner Opposition zu zahlreichen Projekten internationaler Zusammenarbeit erhielt er den Spitznamen "Senator No". Er verlor dem Ausschussvorsitz in diesem Frühjahr, als die Republikaner im Senat die Mehrheit verloren.

Von Beginn seiner parlamentarischen Karriere an machte er sich einen Namen als überzeugter Antikommunist. Der ehemalige Zeitungsredakteur und Radiokommentator hat nach einer Krebserkrankung eine angeschlagene Gesundheit.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.