Medienberichte USA zogen offenbar Topspion aus Russland ab

Ein US-Geheimdienst hat Berichten zufolge vor zwei Jahren einen Topinformanten aus russischen Regierungskreisen abgezogen. Mögliche Gründe: eine drohende Enttarnung - und Donald Trumps Umgang mit heiklen Informationen.
Donald Trump (l.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (am 10. Mai 2017) im Weißen Haus: Heikle Details ausgeplaudert

Donald Trump (l.) und Russlands Außenminister Sergej Lawrow (am 10. Mai 2017) im Weißen Haus: Heikle Details ausgeplaudert

Foto: Russian Foreign Ministry/AP/DPA
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

jok