SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. September 2015, 05:01 Uhr

Leopoldo López

Venezuelas Oppositionschef zu 13 Jahren Haft verurteilt

Leopoldo López hatte Anfang 2014 zu Protesten gegen Venezuelas Präsidenten Nicolás Maduro aufgerufen. Deshalb hat ihn ein Gericht in Caracas nun zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt.

Einer der prominentesten Widersacher des venezolanischen Staatschefs Nicolás Maduro muss für mehr als 13 Jahre ins Gefängnis. Ein Gericht in der Hauptstadt Caracas sprach den Chef der Oppositionspartei Voluntad Popular der Anstachelung zur Gewalt und Verschwörung schuldig. Richterin Susana Barreiros ordnete an, dass der 44-Jährige in einem Militärgefängnis außerhalb der Hauptstadt eingesperrt wird.

López hatte im Februar 2014 zu Demonstrationen gegen Maduros Regierung aufgerufen. Bei Straßenschlachten kamen in der Folge mehr als 40 Menschen ums Leben. Der Politiker betonte, dass er stets zu friedlichen Protesten in Venezuela aufgefordert habe.

López sitzt seit rund anderthalb Jahren hinter Gittern. Im Mai gelang es ihm, ein Video aus seiner Zelle zu schmuggeln. Darin rief er zu neuen Protesten gegen Maduro auf, Zehntausende folgten dem Appell. Im Juni trat er in einen 30-tägigen Hungerstreik, mit dem er die Regierung zu Parlamentswahlen bewegen wollte.

Die USA haben die Freilassung des Harvard-Absolventen zu einer der wichtigsten Bedingungen für die Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Staaten erklärt.

syd/dpa/AP/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung