Video Islamisten-Website berichtet über Enthauptung von CIA-Agent

Auf einer von militanten Muslimen genutzten Internet-Seite ist heute ein Video aufgetaucht, das angeblich die Enthauptung eines Agenten des US-Geheimdienstes CIA im Irak zeigt. Behördensprecher in Washington dementierten allerdings, dass das Opfer Mitarbeiter der CIA war.


Dubai - Welche Gruppe das Video verbreitet hat, war nicht klar. Auch konnte seine Echtheit zunächst nicht geklärt werden. Anders als bei bisherigen Entführungen im Irak bekannte sich in dem Video niemand zu der Enthauptung des Mannes.

Der rund vier Minuten lange Film zeigte einen westlich aussehenden Mann auf einem Stuhl. Er war von bewaffneten und maskierten Männer umringt. Einer der Männer schlug ihm mehrfach mit einem Schwert auf den Nacken und trennte seinen Kopf ab, während die anderen auf arabisch "Gott ist groß" riefen. Ein arabisches Zeichen, das dem Mann um den Hals gelegt worden war, wies ihn als angeblichen CIA-Agenten aus.

Eine US-Regierungsbeamtin in Washington erklärte indessen, es handele sich nicht um einen Angestellten des Geheimdienstes. Der Verbleib aller CIA-Beamter im Irak sei geklärt. Die Beamtin äußerte sich aber mit Hinweis auf die gängige CIA-Politik nicht zu Fragen, ob es sich um eine Person handeln könnte, die eine Verbindung zu dem US-Geheimdienst hatte. Es werde noch geprüft, ob das Video echt sei.

Extremisten-Gruppen haben wiederholt Ausländer im Irak verschleppt, um den Abzug der US-geführten Truppen und ausländischer Firmen zu erpressen. Einige Geiseln wurden wieder freigelassen, mindestens neun aber wurden enthauptet.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.