Jüdischer Weltkongress Orbán redet den Antisemitismus in Ungarn klein

Auf dem Jüdischen Weltkongress verärgert Ungarns Premier die Anwesenden: Statt konkrete Maßnahmen gegen Antisemitismus vorzuschlagen, versucht Viktor Orbán das Problem kleinzureden. Auf den Straßen von Budapest ziehen derweil die Rechtsextremen umher.
Ungarns Premier Orbán bei seiner WJC-Rede: "Ungerechte EU"

Ungarns Premier Orbán bei seiner WJC-Rede: "Ungerechte EU"

Foto: ATTILA KISBENEDEK/ AFP
Mehr lesen über