Fotostrecke

Flucht nach Europa: So lebt die venezolanische Community in Madrid

Foto: Steffen Lüdke/ SPIEGEL ONLINE

Von Venezuela nach Spanien Die willkommenen Flüchtlinge

Zehntausende Menschen aus Venezuela fliehen vor Hunger und Verfolgung nach Europa. Fast alle gehen nach Spanien, Erick Zuleta ist einer von ihnen. Wie geht das Land mit den vielen Asylbewerbern um?
Aus Madrid berichten Steffen Lüdke und Maria Feck (Fotos)
Erick Zuleta: Die Kirche ist eigentlich nicht sein Ding

Erick Zuleta: Die Kirche ist eigentlich nicht sein Ding

Foto: Steffen Lüdke/ SPIEGEL ONLINE
Erick Zuleta mit Frau, Töchtern und seiner Enkelin

Erick Zuleta mit Frau, Töchtern und seiner Enkelin

Foto: Maria Feck
Zuleta öffnet die Tür seines neuen Apartments in Móstoles

Zuleta öffnet die Tür seines neuen Apartments in Móstoles

Foto: Maria Feck
Zuletas Töchter mit Enkelin: Plötzlich Hauptverdiener

Zuletas Töchter mit Enkelin: Plötzlich Hauptverdiener

Foto: Maria Feck
Das Symbol der Heimat: In einer Hosentasche trägt Zuleta ständig die venezolanische Flagge mit sich herum

Das Symbol der Heimat: In einer Hosentasche trägt Zuleta ständig die venezolanische Flagge mit sich herum

Foto: Maria Feck
Luxusapartments in Salamanca: Makler schwärmen von der venezolanischen Kaufkraft

Luxusapartments in Salamanca: Makler schwärmen von der venezolanischen Kaufkraft

Foto: Maria Feck
Sechs Tage in Madrid, schon Fahrradkurier: Kennedy wird heute nur wenige Euro verdienen

Sechs Tage in Madrid, schon Fahrradkurier: Kennedy wird heute nur wenige Euro verdienen

Foto: Maria Feck
Bild auf dem Handy von Erick Zuleta: Das Verkehrssystem ist zusammengebrochen

Bild auf dem Handy von Erick Zuleta: Das Verkehrssystem ist zusammengebrochen

Foto: Maria Feck
Estefania, 21 Jahre alt, performt ein Lied, das Handy dient als Mikrofon

Estefania, 21 Jahre alt, performt ein Lied, das Handy dient als Mikrofon

Foto: Steffen Lüdke/ SPIEGEL ONLINE

Dieser Beitrag gehört zum Projekt Globale Gesellschaft