Gestrandet auf dem Festland: Briten holen ihre Landsleute auf die Insel zurück
DPA/ ROYAL NAVY
Fotostrecke

Gestrandet auf dem Festland: Briten holen ihre Landsleute auf die Insel zurück

Vulkanasche als Wahlkampfgeschenk Briten beschwören den Geist von Dünkirchen

Private Schlauchboote queren den Ärmelkanal, die Regierung schickt die Royal Navy - in Großbritannien wird die Heimholung gestrandeter Flugpassagiere groß inszeniert. Premier Brown nutzt das Vulkanasche-Chaos, um im Wahlkampf Entschlossenheit zu demonstrieren: "zu See, zu Lande und in der Luft".