Waffenhändler Schreiber Anhörung über Auslieferung vertagt


Toronto - Ein neuer Termin wurde für den 15. Februar am Provinzgericht von Ontario angesetzt, wie die zuständige Richterin nach der eineinhalbstündigen Anhörung bekannt gab.

Deutschland hat auf Betreiben der Staatsanwaltschaft Augsburg die Auslieferung Schreibers in Kanada beantragt. Die bayerische Justiz ermittelt gegen den Waffenhändler im Zusammenhang mit der CDU- Parteispendenaffäre. Schreiber hatte 1991 eine Million Mark an den CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep übergeben.

Schreibers Verteidiger Edward Greenspan forderte am Montag die Bundesregierung auf, das Auslieferungsersuchen zurückzuziehen. Er kündigte an, das Verfahren notfalls bis vor das Oberste Gericht Kanadas zu bringen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.